STRAIGHT

TEAM

Robert g. neumayr
Thomas neuwerth
Alexander plein
Sabine walchshofer

Robert G. Neumayr Regie, Produktionsleitung

Robert studierte Tanz, Gesang und Schauspiel an den Performing Arts Studios Vienna und erhielt zusätzliche Ausbildung in allen 3 Sparten in New York, Los Angeles und San Francisco. Nach seinem Abschluss führten ihn Engagements ans Raimund Theater Wien, Theater der Jugend Wien, die Oper Graz, das Volkstheater Wien sowie in die Off-Theater Szene in Berlin, München, Bozen und Ljubljana.

So kreierte er unter anderem die Rollen des Ältesten Magiers in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Just So!“, den Grinsekater in der Uraufführung des Musicals „Alice im Wunderland“ von Henry Mason und Thomas Zaufke und Ludwig II in der Uraufführung „Daisy's König“, eine Kammeroper über das Leben von Rudolph Moshammer.

Seit den letzten Jahren arbeitet Robert hauptsächlich als Regisseur und Autor und ist seit Herbst 2015 Künstlerischer Leiter der Open House Theatre Company Vienna.

Autorenarbeiten inkludieren „Lila Las Vegas“ – Roman (Auszüge im novum Verlag); „gegessen/gelebt“ – Kabarett-Auftragswerk; „The Right Job“ – Schauspiel; An Evening Of(f) - Compilation-Musical.

Regiearbeiten inkludieren „A Christmas Carol“, „The Turn of The Screw“, sowie die österreichischen Erstaufführungen von „The Timekeepers“, „Hypnosis“ und „Brothers of Thunder“. Inszenierungen außerhalb Österreichs führten ihn an die Volksbühne Berlin, für Endlich Allein, einem Solo-Chansonprogramm von und mit Mai Horlemann, sowie nach Bratislava zum Drama Queer Festival 2016. Zuletzt inszenierte er seine eigene Adaption von „Sherlock Holmes – A Study in Scarlet“ im Theater Spielraum, Wien.

Thomas Neuwerth Co-Produktionsleitung, Dramaturgie, PR und Recht

Thomas schloss das Jura-Studium in Wien ab und arbeitet in einer großen Wiener Wirtschaftskanzlei. Juristisch ist er unter anderem auf den Bereich Urheberrecht spezialisiert. Nebenbei studierte er in Kaiserslautern und Hamburg Kulturmanagement und besucht eine Ausbildung zum geprüften Dramaturgen in Wien.

Seit nunmehr zehn Jahren ist er auch im Bereich der Off-Theater- und Musical-Produktion tätig. Er war Produktionsleiter der österreichischen Erstaufführungen der Musicals „Das Orangenmädchen“ (2008) im Off Theater Wien und „Leben ohne Chris“ (2012) im Theater im 1.Stock, sowie im Produktionsteam der Musicals „Babytalk“ im Gloria Theater (2010) und "Der Kleine Horrorladen" im Orpheum (2012) in Wien. 2014 brachte er die Deutschsprachige Erstaufführung des Off-Broadway-Musicals „Die Geschichte meines Lebens“ mit Andreas Bieber und Daniel Große Boymann in der Regie von Sascha O. Bauer auf die Bühne des Theaters Center Forum.

2012 gründete er den Off-Theater-Verein Moving Stage Productions, der gemeinsam mit Open House Vienna Co-Produzent der Europäischen Erstaufführung von STRAIGHT ist. 2013 holte Thomas das kongeniale Tony- und Oscar-prämierte Autoren- Duo Pasek & Paul zu ihrer bisher einzigen Masterclass und ihrem einzigen Konzert nach Österreich. 2015 fungierte er bei der Eröffnungsshow des Life Ball am Wiener Rathausplatz als Inspizient und bei „Pink Christmas in Vienna“ am Wiener Naschmarkt als Künstlerischer Leiter.

Nebenher unterrichtete Thomas auch an der WU Wien, an der FH Eisenstadt im juristischen Bereich sowie am Performing Center Austria Workshops zum Thema "Recht für Bühnendarsteller". Er veröffentlichte Artikel in "Standard", "Presse", "Wiener Zeitung" sowie im Branchenmagazin "Blickpunkt Musical" und in diversen Rechtszeitschriften. 2016 bis 2018 war er auch als Geschäftsführer einer Künstlervermittlungsagentur tätig.

n Deutschland war Thomas 2018 Produktionsleiter des Off-Musicals „Thrill Me“ unter der Regie von Michael Heller mit Kevin Köhler und Gerrit Hericks in Berlin und Hamburg und ist für das neue Projekt "Altar Boyz" (Premiere Anfang 2019 in Berlin) als Head of Legal ua. für das gesamte Licensing zuständig.

Abseits vom Off-Theater-Bereich ist Thomas seit 2013 Mitglied des Aufsichtsrats der Vereinigten Bühnen Wien (VBW). Er ist außerdem Kaufmännischer Leiter von OFFstage Austria und Gründungsmitglied und Head of Legal von OFFstage Germany.

Alexander Plein Presseagent, Deutschland und Regieassistenz

Alexander Plein absolvierte 2016 sein Diplom zum Musicaldarsteller an der Stage School in Hamburg.

Bereits während des Abschlussjahres ging er mit dem Nimmerland-Musical „Peter Pan“ in der Rolle des Michael auf Deutschlandtour. Seit dem sah man den gebürtigen Düsseldorfer in den Musicals „42nd Street“ in Hamburg, „Catch Me If You Can“ bei den Burgfestspielen Jagsthausen, „Alice im Wunderland“ auf Tour, „The Addams Family“ im Zeltpalast Merzig und „Der kleine Prinz“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In „My Fair Lady“ übernahm er als Dance Captain die Einstudierung der Kölner Inszenierung. Er verkörperte die Titelrolle in „Romeo & Julia“ an der Städtischen Bühne Lahnstein und den jungen Mönch Adson von Melk in „Der Name der Rose“ bei den Lahnsteiner Burgspielen. Weitere Engagements führten ihn nach Lübeck und Hanau mit der 70er Jahre Schlager-Komödie „Immer wieder sonntags“ und als Teil des Gala Ensembles von Hapag-Lloyd Cruises auf die MS EUROPA.

Alexander choreographierte Kampagnen von NIVEA und war Moderator zahlreicher Galas. Ebenso ist er Teil der Werbespots von KUBOTA, Tempo, En Vogue, Trimet und Mercedes Me. In den Musicals „Wonderland" und „Linie 1“ sowie bei der Little Opera übernahm er in Hamburg das Produktionsmanagement. Aktuell ist er als Regieassistent und Abendspielleiter bei der Deutschlandtour von „Annie - Das Musical“ engagiert.

Sabine Walchshofer Regieassistenz

Neben ihrer Ausbildung am Modekolleg begann sie bei Projekten der Filmakademie als Kostümbildnerin Erfahrung zu sammeln. Nach abgeschlossener Diplomprüfung arbeitete sie als freischaffende Schneiderin und designte Kostüme für verschiedene Kunstprojekte.

Während eines Praktikums am Max-Reinhardt-Seminar entschloss sie sich für ein Studium der Theater-, Film-, und Medienwissenschaft an der Universität Wien.

Zurzeit studiert sie an der Freien Universität Berlin und macht eine Ausbildung zur Dramaturgin am Internationalem Theater Institut der Unesco.